System IQ Logo

Anwenderbericht | gärtnerei starkl

Josef Starkl - der starke Gärtner. Umstieg auf eine neue Kommunikationslösung

Gärtnerei Starkl - ein Unternehmen mit Tradition. Die Leidenschaft für Pflanzen liegt seit Generationen in der Familie. Josef Starkl I. gründete im Jahr 1912 das Familienunternehmen in Frauenhofen. Bereits in dritter Generation, erwarb Josef III. 1971 den Betrieb in Aschbach bei Amstetten und errichtete eine Baumschule mit Ab-Hof-Verkauf. Mit dem Bau des Palmenhauses (Gesamtfläche 7.000 m2 ) in den 90er Jahren, wurde der Eckpfeiler für den heutigen Erfolg gelegt.

Die Gärtnerei Starkl liegt im wunderschönen Hügelland des Mostviertels und wird von 40 Hektar Baumschule und einem „Garten der 4 Jahreszeiten“ umgeben. Traditionelle Telefonanlagen geraten mit wachsenden Anforderungen schnell an ihre Grenzen. Mit dieser Problematik musste sich nun auch die Gärtnerei Starkl auseinandersetzen. Nachdem die Telefonanlage veraltet und nicht mehr auf eine VoIP-Lösung umrüstbar war, entschied man sich für eine neue Kommunikationslösung von System IQ.


 

  • Der Kunde - Gärtnerei Starkl
     
    • Gärtnerei Starkl - Familienbetrieb im Herzen
      des Mostviertels
    • Josef Starkl - Gärtner aus Leidenschaft,
      Unternehmen mit 45 Mitarbeiter/innen
    • 7.000 m² großes Gartencenter Aschbach
      - bestehend aus Palmenhaus, Pflanzenversand,
      Baumschule und Schaugarten


Umstieg auf eine neue Kommunikationslösung

Nicht nur die fehlende flächendeckende Erreichbarkeit im Gartencenter sondern auch hohe monatliche Kosten sowie ein enormer Wartungsaufwand waren der Grund für den Umstieg auf eine neue Kommunikationslösung. Fehlende zentrale Ansagen für das interne Routing zwischen dem Gartencenter und dem Versandhaus sowie vom Gartencenter zum Verkauf, erschwerten die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Abteilungen erheblich. Nach sorgfältger Bestandsaufnahme mit dem Kunden, wurde eine Erweiterung des bestehenden Netzwerkes definiert, um so eine einheitliche Verkabelung für die VoIP Telefonanlage sicherstellen zu können.

Aus Telefonie wird Kommunikation

Die Installation eines Parallel-Betriebes zur bestehenden analogen Lösung sollte den Mitarbeiter/innen die Möglichkeit geben, die neuen Funktionen der Telefonanlage zu testen. Der Kunde entschied sich für eine VoIP-Telefonanlage (IP-PBX) mit dem Gespräche über IP-basierte Datennetzwerke geführt werden können. Fünf IP1204-DECT-Sender wurden am gesamten Areal installiert, um eine flächendeckende Reichweite für die Mobiltelefone (IP61)der Gärtner/innen zu erzielen. 

Auch das Bürogebäude der Gärtnerei Starkl wurde mit 11 Standtelefonen (IP111 + IP222) ausgestattet. Die Mitarbeiter/innen verfügen nun über eine intuitive Benutzeroberfläche um komfortabel auf das zentrale Telefonbuch und die Funktionen der Telefonanlage zugreifen zu können. Dank der Umstellung der bestehenden ISDN-Anschlüsse auf einen SIP-Trunk inklusive Portierung sämtlicher Telefon-Nummern, können bei der Gärtnerei
Starkl monatlich über 50 % bei den Grundgebühren und Sprachkosten eingespart werden. „Mit der neuen Kommunikationslösung lassen sich nicht nur Arbeitsabläufe effizienter gestalten, sondern auch die Produktivität im Unternehmen wird gesteigert.“, freut sich Frau Starkl

Die Herausforderung
 
  • Flächendeckende Erreichbarkeit am gesamten Areal
  • VoIP Telefonanlage auf unternehmensspezifische Bedürfnisse anpassen
  • Reduzierung der Telefonkosten
Die Lösung
 
  • Erweiterung der bestehenden Netzwerkverkabelung
  • Aufbau eines Testbetriebes
  • Installation von insgesamt 5 IP1204-DECTSendern (Funk-Sender) am gesamten Areal
  • 10 Mobiltelefone (IP61) für eine flächendeckende
    Reichweite
  • Kostenersparnis von bis zu 50 % bei Grundund
    Sprachkosten

>> Weitere Projekte von System IQ