Banner-Grafik

Exchange Online läuft für ältere Outlook-Versionen aus

Wie bereits im Vorfeld von Microsoft angekündigt, ändern sich mit Anfang November die Nutzungsmöglichkeiten für Besitzer älterer Office-Versionen.

Konkret bedeutet das, dass sich ab 01. November 2021 nur noch Outlook-Versionen ab Outlook 2013 Service Pack 1 mit den MS365-Cloud-Services wie Exchange Online verbinden können.

Grund dafür sind laut Microsoft Änderungen bei den Cloud-Services, mit denen die älteren Outlook-Versionen nicht mehr kompatibel sein sollen. So endet die Unterstützung der Basis-Authentifizierung, um MS365 insgesamt sicherer machen. Außerdem arbeitet man an der Einführung von HTTP/2, das ohnehin neuere Clients erfordert.

Zudem haben Nutzerdaten ergeben, dass die Verwendung älterer Office-Versionen stark zurückgegangen ist.

Nutzern von Office 2007 und 2010 bleibt nur Upgrade

Für Nutzer von Office 2007 und 2010 ist nur ein Upgrade auf aktuelle Office-Versionen möglich. Nutzer von Office 2013 und 2016 haben mit einem Update auf Versionen aus 2017 weiterhin die Möglichkeit, die Microsoft Cloudservices zu nutzen.

Sollten Sie sich unsicher sein, was Ihre Office-Version betrifft, hilft Ihnen das Team der systemIQ gerne bei der Suche nach einer passenden Lösung.

Weitere Beiträge

Teilen Sie unseren Beitrag

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Nach oben scrollen